VHS-Radtouren des KlimaEntscheid Duisburg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Das Bündnis KlimaEntscheid Duisburg veranstaltet mit der VHS Duisburg 2023 mehrere Radtouren. Anmeldung dafür bitte bei der VHS. Noch ist das Programm nicht online. Wenn wir den Anmelde-Link kennen, werden wir ihn hier anbieten. Es wird eine Kursgebühr erhoben. Die Honorare für die Tourenleitung werden an die Klimaentscheid-Gruppe gespendet, das haben uns die Tourenleitenden versprochen.

Auf den Spuren des künftigen Radschnellweg 1 von der Stadtgrenze Mülheim bis nach Moers

VHS-Radtour gemeinsam mit dem ADFC Duisburg und dem Bündnis KlimaEntscheid Duisburg

Radwegeschild und Radfahrende im Grünen

In Mülheim, Essen, Bochum Dortmund und Hamm sind bereits längere Teilstücke des künftigen Radschnellwegs zwischen Hamm und Moers befahrbar. Doch wie sieht es mit dem RS1 in Duisburg aus? Wir suchen gemeinsam nach der Verlängerung des Radschellweg nach Moers. Wo und wie soll´s langgehen? Wir erläutern den aktuellen Planungsstand von der Stadtgrenze Mülheim bis zum Duisburger Hauptbahnhof. Der RS 1 von Hamm nach Duisburg soll über die neue A 40 – Rheinbrücke bis Moers verlängert werden – eine gute Idee! Wir folgen vom Hauptbahnhof aus der geplanten Trasse und überlegen, wie die Einbindung in das bestehende Radnetz realisiert werden könnte. Zurück geht es über weitgehend verkehrsarme Wege.

Treffpunkt ist am Samstag, 22.04.2023 um 11.00 Uhr auf dem Portsmouth-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Kurs-/Tourenleiter: Herbert Fürmann (ADFC Duisburg) und Wolfgang Dewald (KlimaEntscheid Duisburg)
Die Streckenlänge beträgt 36 km, Fahrzeit etwa 5,5 Stunden.
Die Tour endet wieder in der Stadtmitte. Auf der Tour ist Selbstverpflegung eingeplant und zum Ende eine gemeinsame Einkehr zur Nachbesprechung.

Radtourismus am Beispiel des Rheinradwegs in Duisburg

VHS-Radtour gemeinsam mit dem ADFC Duisburg und dem Bündnis KlimaEntscheid Duisburg, passend zum Thema „Wasser“ der am 03.06.2023 startenden Umwelttage.

Kerstin

Der Internationale Rheinradweg von Basel nach Rotterdam ist ein bedeutendes Element des Radtourismus. Er wird gerne und viel befahren, doch in Duisburg ist es nicht immer leicht und sicher, dem Weg zu folgen. Es gibt einige Bereiche, die schöner sein könnten. Welche Eindrücke und welches Bild nehmen Radtouristen von Duisburg mit? Gibt es Entwicklungspotential? Wir befahren den Abschnitt zwischen Friemersheim und Ruhrort, rechts- und linksrheinisch von Logport bis Rheinpreußenhafen-Brücke.

Treffpunkt ist am Sonntag, 04.06.2023 um 14 Uhr am Lifesaver-Brunnen, Königstraße Ecke Düsseldorfer Straße, 47051 Duisburg.

Kurs-/Tourenleitung: Herbert Fürmann (ADFC), Wolfgang Dewald (KlimaEntscheid) und Kerstin Ciesla (BUND).

Die Strecke ist ca. 27 km lang, Fahrzeit etwa 4,5 Stunden.
Die Tour endet wieder in der Stadtmitte. Auf der Tour ist Selbstverpflegung eingeplant und zum Ende eine gemeinsame Einkehr zur Nachbesprechung.

Auskiesung und Halde Lohmannsheide

VHS-Radtour gemeinsam mit dem ADFC Duisburg und dem Bündnis KlimaEntscheid Duisburg

Bildrechte Simone Post

Eine Radtour zum Thema Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen. Es gibt nur zwei Infostopps, den ersten an der schon vorhandenen und geplanten weiteren Auskiesung im Homberger Rheinvorland und den zweiten auf der Halde Lohmannsheide. Themen sind der immense Landschaftsraub durch immer weiteren Kiesabbau auf der einen Seite und auf der anderen Seite wird immer neue Deponiefläche für anfallenden Bauschutt benötigt. Die Halde Lohmannsheide hat dabei eine besondere Vergangenheit und ist besonders kritisch zu sehen. Wir fragen: Muss dass so sein? Oder kann man nicht einfach den Bauschutt zu neuem Material recyclen.

Start ist am Freitag, 16.06.2023 um 17:00 Uhr in Ruhrort am Friedrichsplatz.

Tourenleitung: Kerstin Ciesla (BUND) und Herbert Fürmann (ADFC).

Die Strecke ist 18 km lang, Fahrzeit ca. 4 Stunden.
Die Tour endet wieder in Ruhrort. Auf der Tour ist Selbstverpflegung eingeplant und zum Ende eine gemeinsame Einkehr zur Nachbesprechung.